“ik lust geen monocultuur”
Das ist die neueste Kampagne der Amsterdammer Stadtaktivisten von vanwieisdestad.amsterdam. Sie wenden sich mit ihren Aktionen gegen Airbnb und Spekulanten, die Amsterdam unbewohnbar machen. Das ist auch in vielen anderen Städten ein Thema.

VAN WHO IST AMSTERDAM
“Eher in Mokum* ohne Geld, als in Paris mit einer Million”, sang Johnny Jordaan. Aber wer kann noch das Paradies von Mokum betreten? Die Hauspreise sind hoch und es herrscht ein Mangel an billigen Mietobjekten. Hunderte von Familien werden jedes Jahr auf die Straße gebracht, während zehntausende von Häusern bei Airbnb angeboten werden. Amsterdammer Häuser sind eine lukrative Investition, aber der Handel macht die Stadt nicht angenehmer.

“An alle Amsterdammer: Verwenden Sie diese Poster, teilen Sie sie in den sozialen Medien, drucken Sie sie aus und hängen Sie sie vor Ihrem Fenster auf.“

vanwieisdestad.amsterdam

*Mokum: jiddischer Spitzname der Altstadt von Amsterdam.
Aus der Homepage von vanwieisdestad.amsterdam. Hier findet ihr auch andere Kampagnen und Plakate.